Tag 1 auf dem E1, Teilstrecke Hamburg Hbf nach Blankenese

Audiotagebuch zum anhören

2018-04-30_30755054_e1-deutschland-2-2-hamburg-hbf-blankenese_export

GPX-Datei Hamburg HBF-Blankenese zum runterladen

Jetzt ist es soweit!
Ich sitze tatsächlich im Zug. Natürlich haben alle IC heute Morgen wieder Verspätung. Ich bin also von Bochum nach Dortmund mit einem verspäteten RE gefahren, und habe dadurch meinen IC nach Hamburg bekommen. ☺

Diesmal sitze ich mit Supersonderangebot für Bahncard-Kunden 1. Klasse für 39€
Normalerweise kostet 2.Klasse 89€
Im Zug

In Hamburg angekommen bin ich dann vom HBF durch Planten und Blomen zu den Landungsbrücken gelaufen.In der Zwischenzeit war es windig und regnerisch geworden.
Von den Landungsbrücken dann mit dem Schiff nach Blankenese. Zu Fuß dann wieder weiter zum Elbecamping. Jetzt scheint auch die Sonne wieder.

Morgen früh geht es dann zurück nach Blankenese, und von dort dann mit der Fähre nach Cranz ….. und dann immer Richtung Süden.

Noch knapp 2 Wochen …

Ich merke, wie ich langsam hibbelig werde. 🙂 Am Wochenende habe ich die ersten Unterkünfte gebucht, und die Fahrkarte von Bochum nach Hamburg. Am 30 April 18 fahre ich mit dem Zug nach Hamburg, und laufe dann die Teiletappe des E1 vom Hauptbahnhof nach Blankenese zum Campingplatz. Am 1. Mai geht es dann mit der Fähre los, und die Wanderung beginnt, mit den Abschnitten durchs alte Land. Es soll dann bis Genua gehen, sofern meine Knochen mitmachen.

Testlauf mit dem Rucksack ist gemacht. Ich bin mir aber fast sicher, dass ich den neuen “leichtesten Rucksack der Welt von Vaude” nicht nutzen werde. Er ist mit 1100g tatsächlich gnadenlos leicht, aber meine Sachen passen nur mit Gewalt rein. Weder Essen noch Trinken ist dann noch unterzubringen. Eine Extratasche will ich nicht. Das ist mir zu umständlich, die 2000km zu schleppen.

Also werde ich an diesem Wochenende noch mal zwei Testpackungen der beiden Rucksäcke machen und mich dann entscheiden (müssen). 😉