Tag 14 in Bremerhaven, Besuch Zoo am Meer

Zoo am Meer, Bremerhaven

 

Morgens mit der Bahn umgesiedelt von Wilhelmshaven nach Bremerhaven. Wieder eine Weltreise. Der Weg ging über Bremen. Eigentlich ist das eine Fahrradtour, die man gut an einem Tag schaffen kann. Aber Deutsche Bahn macht wieder ein Abenteuer draus. Thank you Deutsche Bahn for choosing Abenteuer. 😉

Der Weg zum Zoo führt durch das Marinemuseum

Der Zoo selbst ist winzig klein. Der Eintritt von 9,-€ entsprechend moderat. Mal zum Vergleich. Die Tropenhalle Gondwana-Land im Gelsenkirchener Zoom ist dreimal so groß wie dieser Zoo. Aber Gelsenkirchen hat hier z.b. seine Otter gekauft. Die Bremerhavener haben dafür jeden Winkel  ausgenutzt, so dass ich doch zwei Stunden da war.

Rundblick
Rundblick

Der Rundweg schlängelt sich in mehreren Etagen mehrfach um das kleine Gelände. Dabei haben sie es geschafft viele Tierarten unterzubringen. Eisbär, Seelöwen, Pinguine, Schimpansen, Puma und und und. Und der Clou, es sind ansprechende Gehege.  Es gibt jetzt auch ein Aquarium, das hatte ich im Fernsehen erst im Bau gesehen. Hier haben sich viele Menschen sehr kreative Gedanken gemacht.

Kleines Einschiebsel. Im Fernsehen sieht ja alles immer viel größer aus. Die Gehege sind, dank Weitwinkel,riesig. Man wundert sich dann immer, wieviel kleiner die Realität ist. Aber der gemütliche Eisbärenpfleger ist wirklich so groß und stämmig wie er im TV aussieht. Er lief zweimal an mir vorbei. Ist immer ein komisches Gefühl, wenn diese Menschen an mir vorbeilaufen. Ich habe sie zigmal im Fernsehen gesehen und kenne viele Geschichten von ihnen, und sie kennen mich natürlich nicht, und rennen achtlos vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.