Fahrt nach Hause am 19.05.19

Nach dem Besuch des Zoos am Meer in Bremerhaven, bin ich am nächsten Tag nach Hamburg gefahren, und habe meinen Freund Hubert besucht, mit dem ich letztes Jahr viel zusammen gewandert bin. Das war ein richtig schönes Wochenende. 🙂

Samstags war ich natürlich im Zoo Hagenbeck. Ein ganz alter eingesessener Zoo, bekannt in ganz Deutschland. Sehr schön dort, kann ich wärmstens empfehlen.

„Fahrt nach Hause am 19.05.19“ weiterlesen

Tag 14 in Bremerhaven, Besuch Zoo am Meer

Zoo am Meer, Bremerhaven

 

Morgens mit der Bahn umgesiedelt von Wilhelmshaven nach Bremerhaven. Wieder eine Weltreise. Der Weg ging über Bremen. Eigentlich ist das eine Fahrradtour, die man gut an einem Tag schaffen kann. Aber Deutsche Bahn macht wieder ein Abenteuer draus. Thank you Deutsche Bahn for choosing Abenteuer. 😉

„Tag 14 in Bremerhaven, Besuch Zoo am Meer“ weiterlesen

Tag 13 auf dem E9, Besuch im Jaderpark oder Tierpark Jaderberg am 14.05.19

Jaderpark

Moin!

Heute mal nicht wandern, obwohl ich schon ziemlich viel gelaufen bin im Jaderpark. Ich bin ja begeisterter Zooschauer. Sprich, ich schaue oft die Zoosendungen im Fernsehen. Hab ich früher immer mit unseren behinderten Pflegekindern gemacht, und bin dann dran hängen geblieben. 🙂

„Tag 13 auf dem E9, Besuch im Jaderpark oder Tierpark Jaderberg am 14.05.19“ weiterlesen

Tag 12 auf dem E9, Etappe 9, (eigentlich 10) von Dangast nach Schweiburg = 18,1km

Start in Dangast an der Promenade

Hier endete die letzte Etappe vorgestern. Heute also mit Bahn und Bus wieder an diese Stelle. Das war ein Tag, an dem ich wieder länger gefahren bin als gewandert. 🙁

Dafür war das Wetter herrlich sonnig und dieser ostfriesische Himmel ist atemberaubend. Ostfriesland geht hier so langsam zu Ende und wird? Ja, was wird es dann? Einfach nur Niedersachsen? Wesermarsch? Auch noch nie gehört. Reisen bildet! Wie auch immer. So grottenschlecht wie die Logistik der Fortbewegung hier ist, so grandios ist der blaue Himmel mit ein paar Wolken dran.

„Tag 12 auf dem E9, Etappe 9, (eigentlich 10) von Dangast nach Schweiburg = 18,1km“ weiterlesen

Tag 10 auf dem E9, Etappe 9 (eigentlich 8) von Sande nach Dangast = 18,2km

Der Himmel über Ostfriesland

Moin!

Samstag den 11. Mai 19, morgens mit dem Zug nach Sande. Ich hatte die Etappen getauscht, da die gestrige Etappe am Samstag nicht möglich ist, es gibt keine Busse oder Bahnen am Wochenende.

In Sande musste ich erst zurück auf den E9. Ich traf ihn am Jadebusen wieder. Vorher ging es noch am Airport Jade-Weser vorbei. Es startete aber nur ein Hubschrauber. Die zahlreichen Schafe schauten interessiert zu.

Hubschrauberstart am Jade-Weser Airport, findest du den Hubschrauber?
Wie immer, kein Meer da

Es ging dann knapp 10km immer hinter, oder auf dem Deich lang. Sehr tolle Impressionen zum Thema blauer  Himmel über dem grünen Deich. Ich musste zig Fotos machen. 🙂

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde …

Zwischendurch musste ich einem Bauern helfen, ein ausgebüxtes Lamm wieder einzufangen, und über den Zaun zur Mutter zu heben. War garnicht so einfach, aber hat geklappt. 🙂

Entlang des Weges hat ein Bildhauer die Schöpfungsgeschichte in Stein gehauen, mit Erklärungstafeln dazu. War recht interessant, hab ich aber nicht alles fotografiert. Meist war dann auch ein Rastplatz dabei.

Die Schöpfungsgeschichte in Stein an den Rastplätzen
Nur die Schafe bestaunen die Kunst

Weiter am Deich, bis schließlich Dangast erreicht war. Auf der Kurpromendae ein Trödelmarkt und andere Aktionen, der Tourismus schlug über mir zusammen. Schnell weg mit dem nächsten Bus.

Kurz vor Dangast
Dangast
Soll ich vielleicht damit nach Hause fahren?

IMPRESSIONEN

Tag 9 auf dem E9, Etappe 8 (eigentlich 10) von Schweiburg nach Stollhamm = 21,1km

Start in Schweiburg im Regen

Heute war alles anders! Gestern zeigte der Himmel sein lachendes Gesicht, heute weinte er Tränen. Vielleicht lag es ja an meinem Kuddelmuddel mit den Etappen.

„Tag 9 auf dem E9, Etappe 8 (eigentlich 10) von Schweiburg nach Stollhamm = 21,1km“ weiterlesen

Tag 8 auf dem E9, Etappe 7 von Upschört nach Sande=21,4km

Ems-Jade Kanal

Richtig geraten! Es ging heute wieder den ganzen Tag am Ems-Jade Kanal entlang. Aber es war der erste Tag ohne Jacke. Ich bin sogar mit kurzen Ärmeln gewandert und habe dabei geschwitzt. Ist das nicht herrlich?

„Tag 8 auf dem E9, Etappe 7 von Upschört nach Sande=21,4km“ weiterlesen

Tag 6 auf dem E9, 7. Mai 2019, Pause in Aurich

Heute ist der Pausentag, oder auch Bürotag. Erstmal ausgiebig Frühstück, dann Wäsche waschen und einkaufen. Der eigentliche Stress kam dann.

Die neuen Unterkünfte müssen gebucht werden und die Streckenführung geplant. Also z.b., laufe ich mit großem Gepäck von Ort zu Ort und übernachte dort, oder suche ich mir einen zentralen Punkt für die nächsten 5 Tage (danach ist wieder Pause), und fahre mit dem Bus zu den einzelnen Etappen und zurück. Die Etappen gehe ich dann nur mit dem kleinen Tagesrucksack.

Die Frage entschied sich nach intensiver Recherche von 2,5 Stunden selbst. Es gibt in manchen Orten einfach keine Unterkunft. Und für Übernachtung im Zelt ist es mir noch zu kalt und zu nass. Ich bin ja mit Sommerausrüstung unterwegs, und nicht mit der Polarausrüstung.

Also habe ich ein gewagtes Konstrukt von täglichen Busfahrten und Wanderungen zusammemgebaut. Ich hoffe dass das klappt, und beantrage eine Sekretärin!

Tag 5 auf dem E9 von Ostgroßefehn über Wiesens nach Aurich= 19,3km

Sonniger Start

An diesem Tag hab ich den Weg sowohl am Anfang, als auch am Ende angepasst. Am Tag vorher musste ich die Tour von Ostgroßefehn nach Mittelgroßefehn umleiten, da in Ostgroßefehn Sonntags keine Busse fahren. Ich wäre also nicht mehr zu meiner Unterkunft in Leer zurückgekommen. In Mittelgroßefehn, wo ich am Sonntag endete, startete ich dann am Montag wieder.

„Tag 5 auf dem E9 von Ostgroßefehn über Wiesens nach Aurich= 19,3km“ weiterlesen

Tag 1 auf dem E9 von Bad Nieuweschanz, NL, nach Weener, D

Heute dann, bei diesigem, aber weitestgehend trockenem Wetter, die erste Wanderung. Ich war mit Bus und Bahn von Leer zum Startpunkt in Bad Nieuweschanz gefahren. Wie der Name schon sagt, liegt das in den Niederlanden.

Start in Bad Nieuweschanz, NL

Zuerst ging es direkt über eine Kanal-Hebebrücke, vorbei an einer großen Fabrik mit Mühlsteinen und dann ab in die niederländische Pampa.

Blick von der Hebebrücke
Mühlsteine, nichts als Mühlsteine…..
Niederländische Pampa

Immer wieder kleine Gewässer

An der nächsten Brücke geht es über das Wässerchen. Hier verlässt der E9 bereits die Niederlande. Früher war der Weg hier eine Fluchtroute der Kommunisten und Juden vor den Nazis. Eine Gedenktafel behandelt den E9, daneben die Tafel die Fluchtroute.

Über diese Brücke geht es nach Deutschland
Ehemalige Fluchtroute vor den Nazis

Vielen Dank liebe Niederländer, für die Hilfe für unsere Landsleute!

Europäischer Fernwanderweg E9 Hinweistafel

Der Weg ging dann länger parallel zur Bimmelbahn. Die Windräder hatten sich im Halbkreis aufgestellt und wunderten sich über den Wanderer.

Die Windbräute stehen im Halbkreis um den winzigen Wanderer
Immer an der Bahn lang….

Der Weg und die Bahn trennten sich bald von der Straße. Auch hier kommt der Umweltschutz langsam an, während die Felder meist industriell bewirtschaftet werden.

Es ging dann noch durch einen kleinen Ort mit ein Windmühle, die noch arbeitet. Dann ging es durch ein schönes Naturschutzgebiet mit Feuchtwiesen, und dann kamen langsam die Vororte von Weener, dem Etappenziel. Von hier wieder mit dem Bus nach Leer.

Morgen dann wieder mit dem Bus nach Weener, und dann die Etappe Weener-Leer.

Diese Windmühle arbeitet noch produktiv.

Naturschutzgebiet Püttenbollen bei Weener
Impressionen vom Weg
Niederlande? Nein, Weener in Ostfriesland

In Leer angekommen durchstöberte ich dann noch den nördlichen Teil des Ortes und kam durch einen schönen Park mit viel Wald.

Park in Leer